FAQ Mandanten

Häufige Fragen der Mandanten

Häufige Fragen der Mandanten


Accordions

Wie kann ich die Inkassodienstleistungen von abilita in Anspruch nehmen?

Das geht ganz einfach und schnell! Nachdem Sie uns kostenfrei den Inkassoauftrag erteilt und uns die Inkassovollmacht zukommen lassen haben, können wir auch schon loslegen. Über einen abgesicherten Online-Zugang zu unserem System können Sie sich fortan rund um die Uhr über den Status Ihrer Forderungen sowie die vollständige Bearbeitungshistorie informieren und behalten somit stets den Überblick.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, um den abilita Inkassoservice in Anspruch nehmen zu können?

Den abilita Inkassoservice können Sie nutzen, wenn Sie Unternehmer i. S. d. § 14 BGB sind, Ihren Kunden mindestens einmal angemahnt haben und sich dieser dementsprechend schuldhaft in Zahlungsverzug befindet.

Wie kann ich meine Forderungen an abilita übergeben?

Für die Übergabe Ihrer Forderungen bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten an. Je nach Anzahl können Sie uns Ihre Forderungen entweder per Fax, per SFTP-Server, verschlüsselter E-Mail oder aber per CSV-Datei direkt in unser System hochladen. Weiterhin stellen wir Ihnen zur dauerhaften Übertragung großer Forderungsvolumina unsere komfortablen Schnittstellen zur Verfügung.

Welche Kosten entstehen für mich bei der Nutzung der abilita Inkassodienstleistungen?

Sie gehen mit unserer Beauftragung und der Übergabe Ihrer Forderungen zum außergerichtlichen Einzug an uns kein Kostenrisiko ein. Die Kosten der Rechtsverfolgung im vorgerichtlichen Inkasso sind vom Schuldner als Verzugsschaden zu tragen.

Gibt es bei abilita Mindestübergabemengen oder aber Mindesthöhen der Forderungen?

Nein, als leistungsfähiger und innovativer Inkassodienstleister sind wir sowohl auf die Bearbeitung von Einzelforderungen als auch sehr großer Forderungsvolumina spezialisiert. Ebenso spielt die Höhe der einzuziehenden Forderung bei ins keine Rolle.

Bietet abilita auch Auslandsinkasso an?

Gerne stehen wir Ihnen auch für die Geltendmachung Ihrer Forderungen gegen Schuldner mit Sitz im Ausland als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Mithilfe unseres weltumspannenden Netzwerkes von zuverlässigen und qualitätsgeprüften Partnern vor Ort kümmern wir uns global mit gewohnter Sorgfalt um die erfolgreiche Realisierung Ihrer Forderungen. Dabei behalten wir die lokalen Besonderheiten sowie die jeweiligen rechtlichen Möglichkeiten des jeweiligen Landes fest im Blick, kommunizieren mit den Schuldnern in der jeweiligen Landessprache und bleiben dabei auch weiterhin Ihr alleiniger Ansprechpartner.

Vertritt mich die abilita auch im gerichtlichen Mahnverfahren?

Egal, ob es um die Beantragung des Mahn- und Vollstreckungsbescheids oder aber die Einleitung eines streitigen Verfahrens geht, ist das gerichtliche Mahnverfahren im Rahmen unserer Inkassodienstleistungen eine konsequente Folgemaßnahme, wenn Ihr Schuldner eine offene Forderung im Zuge unserer vorgerichtlichen Bemühungen einmal nicht begleicht.

Mit dem gerichtlichen Mahnverfahren von abilita reduzieren Sie Ihren Verwaltungsaufwand auf ein Minimum, denn Sie treffen lediglich die Entscheidung, ob eine Forderung gerichtlich geltend gemacht werden soll oder aber nicht.

Wofür wird die Inkassovollmacht benötigt?

Gemäß § 174 BGB sind wir im Rahmen unserer Inkassotätigkeit zur Vorlage einer Vollmachtsurkunde im Original verpflichtet. Die Inkassovollmacht dient als Nachweis, dass abilita berechtigt ist, offene Forderungen in Ihrem Auftrag einzuziehen und Geldbeträge mit schuldbefreiender Wirkung entgegenzunehmen.

Müssen bei der Forderungsübergabe auch Unterlagen mit übertragen werden?

Bei der Forderungsübergabe ist es erst einmal nicht nötig, dass Sie uns Vertragsunterlagen zu Ihren Kunden zukommen lassen. Diese fordern wir nur im Bedarfsfall an, um den Aufwand auf beiden Seiten möglich gering zu halten. Sie können uns jedoch in den Übergabedateien oder aber über Schnittstellen zusätzliche Informationen (z. B. abweichende Lieferadresse) zu den zur Bearbeitung übertragenen Forderungen zur Verfügung stellen, welche die Forderungsbearbeitung zum einen erleichtern und zum anderen erfahrungsgemäß auch die Erfolgsquote erhöhen.

Kann ich den jeweils aktuellen Sachstand der Forderungsbearbeitung jederzeit nachvollziehen?

Transparenz genießt bei uns höchste Priorität. Aus diesem Grund dokumentieren wir für Sie in Echtzeit jeden einzelnen Schritt der Forderungsbearbeitung. Über einen abgesicherten Online-Zugang zu unserem System haben Sie somit Ihre Forderungen rund um die Uhr im Blick.

Woher bekommt abilita Ihre Informationen?

Wir arbeiten seit vielen Jahren mit renommierten und leistungsfähigen Auskunftsanbietern (CRIF Bürgel GmbH, infoscore Consumer Data GmbH und SCHUFA Holding AG) zusammen, von den wir aussagekräftige wie verlässliche Informationen erhalten.

Wie kann ich Bonitätsauskünfte und Adressrecherchen von abilita beziehen?

Das geht ganz einfach und schnell. Nachdem Sie uns den Nutzungsvertrag unterschrieben zukommen haben lassen, erhalten Sie von uns umgehend Ihre Zugangsdaten zum unserem Online-Portal www.debitcheck.de. Anschließend können Sie sofort die zahlreichen Auskunfts- und Ermittlungsdienstleistungen renommierter Anbieter nutzen.

Was sind die Voraussetzungen, dass ich Bonitätsauskünfte und Adressrecherchen von abilita beziehen kann?

Für den Bezug von Bonitätsauskünften sowie die Nutzung von Ermittlungsdienstleistungen ist das Vorliegen des berechtigten Interesses Voraussetzung. Das berechtigte Interesse kann z. B. darin bestehen, wenn die zu überprüfende Person eine Geschäftsanbahnung oder Geschäftsausweitung plant und dies beispielsweise durch eine Bestellung oder Vertragsanforderung gezeigt hat.